Lifestyle Babyshooting

Fotoshooting zu Hause bei der kleinen Noela

Pünktlich zum Muttertag hat die kleine Maus ihrer Mama und der ganzen Familie wohl das grösste Geschenk gemacht, was man an diesem Tag hätte bekommen können. Ein wunderschönes, gesundes Mädchen. 

Als ich die Nachricht über die Geburt von der kleinen Noela bekommen habe, habe ich mich riesig darüber gefreut. Da die Familie die Bilder aus dem Shooting für die Geburtsanzeige verwenden wollte, habe ich die Familie bereits vier Tage nach der Geburt besucht. Als ich angekommen bin, hat der grosse Bruder gerade noch Mittagsschlaf gemacht. Also haben wir mit den Bilder auf denen Noela zusammen mit ihrer Mama und ihrem Papa ist vorgezogen. Während die drei es sich auf dem Sofa gemütlich gemacht haben, bin ich auf dem Sofa rumgeturnt (ja, ich stehe auf eure Möbel, wenn ich darf ;) ). Die kleine Maus wurde gekuschelt, geküsst und bestaunt und ich konnte ich wunderschöne, ruhige Momente mit meiner Kamera festhalten.

 

Als dann der grosse Bruder wach geworden ist, war fertig mit der Ruhe. Aber diese neue Dynamik, die er in das Shooting gebracht hat war super!  Mit seinen 18 Monaten war es für ihn natürlich schwierig mal für einen Moment still zu sitzen. Aber da ich selber Mutter von kleinen Kinder bin, ist das nichts, was mich aus der Ruhe bringt. Wir haben es dann am Ende doch noch geschafft, einige wunderschöne Familienbilder zu machen. Während dieser ganzen Action ist die kleine Noela in den Armen ihrer Mutter eingeschlafen. Als sie tief und fest geschlafen hat, haben wir sie aufs Sofa gelegt und während sich Mama und Papa Zeit für den grossen Bruder genommen haben, habe ich Bilder von dem kleinen Wunder gemacht. 

 

Solche Shootings wie dieses erleben zu dürfen erfüllt mich mit Freude. Für mich ist es eine grosse Ehre, dass mich die Familien bei ihnen zu Hause empfangen und das ich das Kennenlernen mit dem neuen Familienmitglied in Bilder festhalten darf. Ich liebe diese entspannte Atmosphäre und die Emotionen die bei einem solchen Shooting in den eigenen vier Wänden entstehen. Weil am Ende sollte sich so ein lifestyle Shooting ja anfüllen wie ein ganz normaler Tag als Familie - nur eben mit Fotografin die auf dem Sofa rumturnt...!